Wenn ihr unser Leitbild so richtig in Händen halten wollt  - hier gibt's den dazupassenden Folder innen als pdf und hier den Folder außen als pdf!

Stammklasse 1

Ankommen ...

... und jedes Kind dort abholen, wo es steht, das ist hier das Motto! Lernstand-Erhebungen und Lernprozessanalysen unterstützen uns bei der Individualisierung des Unterrichts.

Neugierde und Freude am Lernen erhalten ...

... indem wir jedem Kind Erfolgserlebnisse ermöglichen, individuelle Lernwege zulassen und unterstützen, Begabungen (an)erkennen und fördern - auch solche, die nicht in Lehrplan stehen!

Glückskompetenz ...

... als Unterrichtsprinzip. Bei der Auswahl der Schwerpunkte unserer fächerübergreifenden, ganzheitlichen Lernnetze orientieren wir uns vorrangig an den Bausteinen für ein gelingendes Leben.

Stammklasse 2

Begleiten

Die Stammklassen 2 (mc2 und md2) sind etwas ganz Besonderes! Sie verbinden die Volksschule mit der Mittelstufe und entschärfen somit die Nahtstelle, die vielen Kindern große Schwierigkeiten macht. Kinder der 4. bis 6. Schulstufe werden von Volksschul-, Integrations- und MittelschullehrerInnen unterrichtet und arbeiten an gemeinsamen, ganzheitlichen Jahresthemen.

Stärken stärken

Wir orientieren uns an den Stärken der Kinder (Lerntypen feststellen, Lernwege finden, Helfersystem) und setzen sie für das Wohl der Kinder und der gesamten Lerngemeinschaft ein. Das Training der Glückskompetenzen ist eine Vertiefung des Glücksschwerpunktes in der Stammklasse 1.

Kreativität

Unsere Kinder haben den  Freiraum, Themenschwerpunkte nach eigenen Interessen zu setzen. Tanz und Theaterprojekte fördern kreatives Potenzial und Teamarbeit in der Gemeinschaft.

Stammklasse 3

Fördern

Zwei Jahre, in denen wir individuell, in Kleingruppen und mit sehr viel selbstständiger Arbeit auf das aufbauen können, was die Kinder bereits gelernt haben. Wir erweitern, fördern und ergänzen die kognitiven und sozialen Kompetenzen.

Vertiefen

Es gibt so viel zu erfahren, zu lernen, zu erproben! Nun müssen Themen, Zusammenhänge, Abläufe auch durchleuchtet und vertieft werden - der Mut zur Lücke muss Platz haben UND die Zeit, sich intensiv mit einer Sache zu beschäftigen. In ausführlichen Lernfortschrittsdokumentationen (bis zur 7. Schulstufe) können die Kinder genau sehen, wie sie wo beurteilt werden.

Orientieren

Nun wird es ernst! Unsere SchülerInnen sollen durch eine fundierte Berufsorientierung "fit" gemacht weden für ihren weiteren Lebensweg - entweder für eine Berufsausbildung oder für den Übertritt in weiterführende Schulen. Wir unterstützen und ermutigen sie dabei, Lebensperspektiven zu entwickeln und ihre Fähigkeiten und Talente auch praktisch zu erproben. Jetzt gibt es zum ersten Mal auch Ziffernzeugnisse (8. Jahrgang) zusätzlich zum Zeugnisgespräch.